Allgemeine Geschäftsbedingungen (Hausordnung) der Beachhalle Recke e. K.

 

 

Vormerkung:

Mit der Anmeldung akzeptiert der Anmeldende diese Hausordnung und verpflichtet sich diese allen aufgrund seiner Anmeldung teilnehmenden Benutzer vor Aufnahme des Spielbetriebes zur Kenntnis zu bringen. Der Anmeldende garantiert für die Einhaltung dieser Hausordnung.

 

 

  1. Mit der Annahme der Anmeldung durch die Beachhalle Recke e. K. erwirbt der Anmelder bzw. die angemeldeten Benutzer das Recht, die entsprechenden öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten der Sportanlage zu nutzen. Das Nutzungsrecht ist auf die, mit der Anmeldung vereinbarten, Spiel-und Trainingsmöglichkeiten für den gemieteten Bereich der Sandfläche (Indoor oder Outdoor)sowie den, Bistro- und Umkleidebereich beschränkt.

 

 

  1. Die Inanspruchnahme der Beachhalle Recke e. K. nach Nr.1 geschieht auf eigene Gefahr des Anmelders. Soweit der Anmelder bei der Inanspruchnahme Schäden erleidet, haftet die Beachhalle Recke e. K. nur insoweit, als diese Schäden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Inhabers oder eines seiner Erfüllungsgehilfen, beruhen. Diesbezüglich weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass das Barfuss laufen außerhalb der Sandfläche nicht ratsam ist, da es ein zusätzliches Verletzungsrisiko darstellt. Sollte trotzdem auf ein festes Schuhwerk verzichtet werden, so übernehmen wir für Verletzungen keine Haftung.

 

 

  1. Grundsätzlich gilt: Spielen auf der Sandfläche auf eigene Gefahr.

 

 

  1. Insbesondere gilt:

 

(a) Vor Spielanfang ist die Sandspielfläche, vor allem die Außenspielfelder, auf "verschüttete" Gegenstände zu untersuchen und gegebenenfalls zu entfernen (z.B. Steine, vergessene Brillen, Spielzeug usw.)

 

(b) Glas und andere zerbrechliche sowie scharfkantige Gegenstände dürfen nicht mit auf die Sandfläche gebracht werden.

 

(c) Getränke und Lebensmittel sind auf der Sandfläche verboten.

 

(d) Zum Schutz der Augen sollte eine spezielle Brille getragen werden. Eine Haftung der Beachhalle Recke e. K. wird im Falle von Verletzungen und Gesundheitsbeschädigungen aufgrund von Gefahren, die der Sandfläche insbesondere dem Sand innewohnen, z.B. Staub, Allergien, Infektionen usw. ausgeschlossen.

 

(e) Die Sandfläche muss vor Spielbetrieb durch den Benutzer auf ausreichende Sandhöhe hin untersucht werden. Er hat besonders darauf zu achten, dass die Volleyball- bzw. Soccerpfosten - Verankerungen ausreichend tief im Sand vergraben sind und von den auf der Sandfläche befindlichen Gegenständen (insbesondere Tore und Pfosten) keine Gefahren ausgehen. Mängel dieser Art sind sofort dem Personal zu melden, um diese durch Aufschüttung oder andere geeignete Maßnahmen sofort beseitigen zu können.

 

(f) Die Benutzung der Sandfläche durch Kleinkinder ist nur unter Aufsicht der Eltern oder einer Begleitperson mit entsprechender Befugnis gestattet.

 

(g) Störungen des Spielbetriebes durch Bälle der angrenzenden Spielfelder sind nicht  zu vermeiden  und berechtigen zu keiner Minderung der Nutzungsgebühr.

 

 

  1. Für mitgebrachte Wertgegenstände, Kleidung sowie Geld und aus den Umkleideschränken entwendete oder abhanden gekommene Wertgegenstände wird keinerlei Haftung übernommen.

 

 

  1. Der Benutzer verpflichtet sich, mit den Räumlichkeiten und dem Inventar der Einrichtung pfleglich umzugehen. Sachbeschädigungen werden auf Kosten des Verursachers behoben. Bei groben Verstößen gegen die Hausordnung, Anweisungen des Personals sowie die selbstverständlichen Regeln des Anstandes ist das Personal ermächtigt, der betreffenden Person ein Hausverbot zu erteilen.

 

 

  1. Der Benutzer erklärt mit der Aufnahme des Spielbetriebes, den Anforderungen der Inanspruchnahme des Spielbetriebes körperlich und gesundheitlich in der Lage zu sein.

 

 

  1. Versäumt es der Anmelder oder Benutzer, die angebotenen Spiel-und Trainingsmöglichkeiten ganz oder nur teilweise zu nutzen, entbindet ihn das nicht von seiner Zahlungsverpflichtung gegenüber der Beachhalle Recke e. K. Ausnahmsweise ist eine telefonische oder persönliche Absage spätestens 48 Stunden vor Nutzungsbeginn nach Absprache ohne Zahlungsverpflichtung zulässig.

 

 

  1. Bei Verlust des Umkleideschrankschlüssels sind 10,00 Euro zu zahlen.

 

 

  1. Im Bistrobereich ist das Verzehren von eigenen Getränken und Lebensmitteln untersagt.

 

 

  1. In der Beachhalle Recke e. K. gelten die Bestimmungen des Jugendschutz-Gesetzes.

 

 

Stand: Januar 2016

 

Betreiber der Beachhalle Recke e. K. ist Michael Stroot

Eingetragen beim Amtsgericht Steinfurt  im Handelsregister  A 6797